Tag des Denkmals 2014

14. September 2014, 11:00 – 17:00 Uhr, Haus Kemnade
Treffpunkt am Bauernhaus hinter Haus Kemnade

 

 

Tag des Denkmals „Farbe“

Farbe auf Haus Kemnade?
Farbe in dem Haus aus unverputztem Ruhrsandstein, gekälkten Decken und einer Haupttreppe aus dunklem Eichenholz?
Und doch gibt es Farbe, wo man sie zunächst nicht vermutet: an Kaminen und an Decken. Hervorragend sind die Farbfassungen des Wappenkamins im Rittersaal und des Schöpfungskamins in der Musikinstrumentensammlung Grumbt, raffiniert die Tönung der Holzbalkendecke in der Sammlung Ehrich. Aber auch in der ehemaligen Kapelle gibt es Farbe zu entdecken und – wenn man sich nur genau umsieht –  selbst in der Musikinstrumentensammlung Grumbt.

Führung
Der Förderverein Haus Kemnade und Musikinstrumentensammlung Grumbt e.V. führt durch das historische Haus, die Musikinstrumentensammlung Hans und Hede Grumbt und das Bauernhaus.
Durch die aktuelle Ausstellung des Fördervereins  „Der magische Klang“ – Traditionelle Oboen aus aller Welt – werden ebenfalls Führungen angeboten. Um 17 Uhr wird die Ausstellung mit einer Finissage beendet.

Konzert
Um 12 Uhr geben die jüngsten Musikschülerinnen und -schüler der Bezirksmusikschule Bochum-Süd ein Konzert in Haus Kemnade. Die 5- bis 12jährigen Kinder spielen auf verschiedenen Instrumenten ein buntes Programm.

Bauernhaus
Im Bauernhaus zeigen die Imker die Honigherstellung und stellen die Erzeugnisse vor.
Die Burgstuben Haus Kemnade sorgen im Bauernhaus für das leibliche Wohl.

Um 17 Uhr  laden wir zur Finissage der Ausstellung „Der magische Klang“ ein.  Wir wollen ein letztes Mal durch die Ausstellung gehen, uns unterhalten, etwas trinken und vor allem Musik hören. Constanze Petersmann wird Sätze aus den Metamorphosen von Ovid nach Benjamin Britten für Oboe spielen.