Kammerkonzert der Musikschule, 27.06.2011

27. Juni 2011, 19:30 Uhr,  Rittersaal Haus Kemnade
Musiker der Musikschule Bochum mit Gästen
Musik von Johann Sebastian Bach, Jean-Maiie Leclair, Georg Philipp Telemann, Jean-Phillipe Rameau, Johann Joachim Quantz

Mitwirkende der Musikschule:

Felicia Bellinghausen, Violoncello
Gerd Doweit-Bellinghausen, Oboe
Franziska Gröpl, Violine
Anette Hatting, Cembalo
Uta-Maria Korsmeier, Blockflöten
Sascha Schiefer, Querflöte

Kammerkonzert

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Suite für Violoncello solo BWV 1009 C-Dur
Jean-Marie Leclair (1697-1764): Sonate für Violine und Cembalo op. IX Nr. 3
Georg Philipp Telemann (1681-1767): Trio-Sonate a-Moll für Blockflöte,  Oboe und Basso continuo
Jacob van Eyck (um 1590-1657): Engels Nachtigaeltje für Blockflöte
Jean-Philippe Rameau (1683-1764): Werke für Querflöte und Cembalo
Johann Joachim Quantz (1697-1773): Trio-Sonate C-Dur für Blockflöte, Querflöte und Basso continuo

Das an diesem Abend gespielte Neupert-Cembalo ist Bestandteil der Instrumentensammlung Grumbt.

Eine Veranstaltung des Förderverein Haus Kemnade und Musikinstrumentensammlung Grumbt e.V. und der Musikschule Bochum.
Der Eintitt ist frei.