ObjektivArt ́96. – derzeit leider geschlossen!


Das Kulturhistorische Museum Haus Kemnade zeigt vom 25. Oktober bis zum 27. Dezember 2020 die Ausstellung „Portrait eines Fotoclubs – ObjektivArt’96“. Diese Fotografie-Ausstellung präsentiert Arbeiten von Amateur- bis Profifotografen, die sich im Wittener Fotoclub „ObjektivArt´96“ zusammengefunden haben. Die Ausstellung gibt einen spannenden Überblick über die unterschiedlichen Genres der Fotografie und Sichtweisen der Clubmitglieder.


Die vielfältigen Facetten der Fotografie mit verschiedenen Themenschwerpunkten werden durch die ausgestellten Arbeiten vorgestellt. So sind Bilder aus dem Bereich der allgemeinen Fotografie, wie z.B. Architekturfotografie, Industriefotografie, Lost Places, Portraits, geometrische Welten oder abstrahierte fotografische Sichtweisen und andere mehr zu sehen. Daneben beschäftigen sich Mitglieder des Clubs auch mit der Streetfotografie, deren Aufnahmen in ihrer Betrachtungsweise einer Milieustudie ähneln. Naturfotografische Arbeiten widmen sich der ganzen Bandbreite der Landschafts-, Tier- und Insektenfotografie. Sie geben Einblicke in unsere Umwelt, wie sie anderweitig zu sehen oft nicht möglich sind. Ein weiterer Aspekt der Ausstellung ist die Analogfotografie. Sie zeigt neben den Bildern auch ausgewählte Geräte und Apparate wie die Lochbildkamera und bietet einen kleinen Einblick in die Geschichte der Fotografie.


Der Fotoclub ObjektivArt’96 hat eigene Vereinsräume in der Rüsbergstrasse 70 in Witten. Kontakt per Mail: info@objektivart96.de oder über die Website www.objektivart96.de

Hinweis:

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet keine „klassische“ Ausstellungseröffnung am 25. Oktober statt. Interessierte werden gebeten, sich für diesen Tag über info@objektivart96.de anzumelden. Sofern möglich, wird dann ein Zeitfenster für den Tag mitgeteilt. Ab dem 27.10. kann die Ausstellung unter Einhaltung der gegenwärtig geltenden Hygieneregelungen zu den regulären Öffnungszeiten des Kulturhistorischen Museums besucht werden. Für einen Besuch in einer größeren Gruppe ist eine vorherige Anmeldung über das Kulturhistorische Museum Haus Kemnade (02324 30268) wünschenswert. Da die Anzahl der gleichzeitig im Museum befindlichen Besucher begrenzt ist, kann es vorübergehend zu Wartezeiten kommen.