Bochum, ich komm aus dir… – Wir malen mit Zarko

 
Ein Ausstellungsprojekt mit Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Hilda-Heinemann-Schule Bochum.

30. September 2018, 11.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung

Das Kunstprojekt setzt ausdrucksstark das Motto der Hilda-Heinemann-Schule „Leben lernen – neue Wege wagen und gehen“ um.  Gemeinsam mit dem Künstler Zarko Radic, der seit über zwanzig Jahren auch sein Atelier im Schulgebäude betreibt, haben Schülerinnen und Schüler der Hilda-Heinemann-Schule, einer Förderschule mit dem Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“, ihre Heimatstadt Bochum erkundet. Darauf baut das Kunstprojekt auf: sie haben für sie Bedeutsames und markante Sehenswürdigkeiten mit ganz besonderen Bildern verewigt.

Die Kinder haben dabei unter der Anleitung des erfahrenen Malers kleine Kunstwerke geschaffen, die dennoch alle einen ganz besonderen persönlichen Touch aufweisen. Sie schaffen es, in ihren Bildern ihre eigene Sicht auf ihre Heimat zu zeigen und den Gästen der Ausstellung im kulturhistorischen Museum Haus Kemnade zugänglich zu machen. Jedes der Motive wurde bereits oft in Bildern festgehalten, aber die Werke der Schülerinnen und Schüler rücken sie alle nochmal in ein ganz neues Licht und zeigen sie aus einer besonderen Perspektive, die den meisten Betrachtern sonst verborgen bliebe.