Romberg Klezmer

31. Oktober 2005, 19:30 Uhr, Rittersaal Haus Kemnade
Romberg Klezmer
Traditionelle jüdische Musik Osteuropas

Die Dortmunder Musiker von "Romberg Klezmer"  haben sich auf die traditionelle jüdische Musik der osteuropäischen  Shtetls, sowie auf die von Auswanderern nach New York transportierte Swing  Variante dieser Musik spezialisiert. Aber auch die Musik der Sinti und Roma gehört zu ihrem Repertoire.

Mit viel Hingabe präsentiert die siebenköpfige Gruppe, die sowohl aus Profimusikern als auch aus Amateuren besteht, ihr  Programm. Sängerin Sabina Meise singt fast alle Lieder in jiddischer Sprache und zum Schluss gelingt es ihr und ihren Kollegen zumeist das begeisterte Publikum bei der Zugabe zum Mitsingen zu animieren."

Jürgen Schröder, Klarinette,

David Oriewski, Violine,

Bea Wild, Gitarre,

Sabine Meise, Gesang

Michael Machnik, Perkussion,

Stefanie Wulf, Gesang und Violine,

Reinhard Kroll, Kontrabass,

Bernd Rosenberg, Akkordeon.

 

 

 

Eine Veranstaltung des Förderverein Haus Kemnade und Musikinstrumentensammlung Grumbt e.V. in Kooperation mit dem Museum Bochum. 
Eintritt nur Abendkasse 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.


      

Veranstaltungen

Archiv

Hier geht es zu unserem Veranstaltungsarchiv

Foerderverein Haus Kemnade, Powered by Webdesign-Glathe