Kammerkonzert

27. Juni 2011, 19:30 Uhr,  Rittersaal Haus Kemnade
Musiker der Musikschule Bochum mit Gästen
Musik von Johann Sebastian Bach, Jean-Maiie Leclair, Georg Philipp Telemann, Jean-Phillipe Rameau, Johann Joachim Quantz

Mitwirkende der Musikschule:

Felicia Bellinghausen, Violoncello
Gerd Doweit-Bellinghausen, Oboe
Franziska Gröpl, Violine
Anette Hatting, Cembalo
Uta-Maria Korsmeier, Blockflöten
Sascha Schiefer, Querflöte

Kammerkonzert

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Suite für Violoncello solo BWV 1009 C-Dur
Jean-Marie Leclair (1697-1764): Sonate für Violine und Cembalo op. IX Nr. 3
Georg Philipp Telemann (1681-1767): Trio-Sonate a-Moll für Blockflöte,  Oboe und Basso continuo
Jacob van Eyck (um 1590-1657): Engels Nachtigaeltje für Blockflöte
Jean-Philippe Rameau (1683-1764): Werke für Querflöte und Cembalo
Johann Joachim Quantz (1697-1773): Trio-Sonate C-Dur für Blockflöte, Querflöte und Basso continuo

Das an diesem Abend gespielte Neupert-Cembalo ist Bestandteil der Instrumentensammlung Grumbt.

Eine Veranstaltung des Förderverein Haus Kemnade und Musikinstrumentensammlung Grumbt e.V. und der Musikschule Bochum.
Der Eintitt ist frei.

Aktuelle Ausstellungen

18. Juni bis 3. September 2017
Vier Positionen zeitgenössischer Skulptur
A/A (Andreas Greiner und Armin Keplinger), Aram Bartholl,Reiner Maria Matysik, Katrin Wegemann 

Details ...

Veranstaltungen

Archiv

Hier geht es zu unserem Veranstaltungsarchiv

Foerderverein Haus Kemnade, Powered by Webdesign-Glathe