ICH

6. Mai bis 18. Juni 2017

Präsentation eines Kunstprojektes der Hilda-Heinemann-Schule
mit den Fotografen Jacqueline Kraemer und Uwe EngelsHaus

Kemnade, An der Kemnade 10, 45527 Hattingen

ICH

ist der Name des Kunstprojektes, das die Bochumer Fotografen Uwe Engels und Jacqueline Kraemer mit der Hilda-Heinemann-Schule zusammen realisiert haben. Kunst ist ein wesentlicher Aspekt dieser Schule, an der junge Menschen gerade mit ihren künstlerischen Fähigkeiten intensiv gefördert werden. Die Auseinandersetzung und Beschäftigung mit Kunst fördert die Entwicklung der eigenen Selbständigkeit. Es ist eine Form von Teilhabe und folgt so dem Schulmotto „Leben lernen“.

Die beiden Bochumer Fotografen Uwe Engels und Jacqueline Kraemer haben zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Hilda-Heinemann-Schule ein außergewöhnliches Fotoprojekt realisiert. Die jungen Leute haben sich portraitieren lassen – ganz individuell. So ist hinter und in jeder einzelnen Aufnahme eine dieser besonderen Persönlichkeiten zu entdecken. Wie zeigen sich die Schülerinnen und Schüler, wie wollen sie gesehen werden, wie sehen sie sich selbst und wie nehmen die Betrachter sie wahr…

Das Kunstprojekt ICH präsentiert im Kulturhistorischen Museum Haus Kemnade eine Serie von 72 Portraitaufnahmen, bei der Schülerinnen und Schüler der Hilda-Heinemann-Schule auf ganz unterschiedliche Weise ihre Individualität und Persönlichkeit eindrucksvoll in Szene, in den Fokus der Kamera gesetzt haben.

Veranstaltungen

Begleitprogramm

28.01.2018 - 17.00 Uhr
„Die Kunst der Entartung“ - Gypsy Swing und die Moderne. 
Konzert-Lesung zum TAG DER BEFREIUNG mit dem ArtTone Trio sowie Chris Hopkins‘ Gypsy Swing Trio. Eintritt 10 €
Ort: Christuskirche Bochum | Platz des Europäi- schen Versprechens 1 

 

07.02.2018 - 20.00 Uhr 
RITUAL-Sonderausgabe
Klavierabend mit Wer- ken von Béla Bartók, Pavel Haas und Gideon Klein, gespielt von Susanne Frenzel-Wohlgemuth. Einführung Christiane Conradt.
Ort: ROTTSTR5 H.O.F. | Rottstr. 5 | Bochum 

 

08.02.2018 - 19.00 Uhr
„Perlgrauer Liebesgesang“
Kammermusikkonzert verfemter Komponisten in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Bochum-Her- ne-Hattingen und der Stiftung Lichterfeld. Für Besucher des Konzertes besteht um 16 Uhr die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Kuratoren- führung durch die Ausstellung „Das verdächtige Saxophon!“. 
Eintritt 12 €, erm. 6 €. Vorverkauf: www.christuskirche-bochum.de/tickets
Ort: Jüdische Gemeinde Bochum – Herne – Hattingen | Erich-Mendel-Platz 1 | Bochum 

 

09.02.2018 - 19.00 Uhr
„Es brennt. Die Zeit. Sanft. Im Ohr“
Kammermusikkonzert verfemter Komponisten in Koope- ration mit der Stiftung Lichterfeld. Für Besucher des Konzertes besteht um 16 Uhrdie Möglichkeit zur Teilnahme an einer Kurato- renführung durch die Ausstellung „Das verdäch- tige Saxophon!“. 
Eintritt 12 €, erm. 6 €. Wegen des begrenzten Platzangebotes nur Vorverkauf: www.christuskirche-bochum.de/tickets
Ort: Kulturhistorisches Museum Haus Kemnade An der Kemnade 10 | Hattingen 

 

18.02.2018 - 11 Uhr
„Ursula & Esther“
Lesung mit musikalischer Umrahmung (Gitarre). Dr. Anja Liedtke liest
aus eigenen Werken.
Ort: Kulturhistorisches Museum Haus Kemnade 

 

25.02.2018 - 11 Uhr
Die CHarmonists
Musik der Comedian Harmonists. 
Eintritt 5 €
Ort: Kulturhistorisches Museum Haus Kemnade 

 

04.03.2018 - 11 Uhr
„Zeilensprünge / Zeitensprünge“
Lyriklesung mit H. D. Gölzenleuchter. Musikalische Umrahmung Marielen Laufenberg-Simmler (Klavier).
Ort: Kulturhistorisches Museum Haus Kemnade 

Archiv

Hier geht es zu unserem Veranstaltungsarchiv

Foerderverein Haus Kemnade, Powered by Webdesign-Glathe