Geishas - Dirnen - Kurtisanen 16.5. - 8.11.2015

Japanische Farbholzschnitte

Nach über 200 Jahren Isolation wird 1868 in Japan mit der Meiji-Restauration
das politische System auf den Kopf gestellt. Es ist der Anfang einer rasanten Entwick- lung von einem feudalen Agrarstaat zu einer modernen Industrienation.

Trotz Einschränkungen und Repressalien versuchen Künstler immer wieder, die politische Entwicklung zu kommentieren. Die Ausstellung zeigt die politischen Umwälzungen und den Weg Japans in die Moderne im Lichte der Karikaturen, die so überhaupt zum ersten Mal zu sehen sind.

In ihrem Mittelpunkt steht die Serie von Taiso Yoshitoshi „24 Stunden im neuen Weidenviertel“. Das Weidenviertel sind in Tokyo die Stadtviertel Yanagibashi und Shinbashi. Hier treffen sich um 1880 Geishas, Künstler, Schriftsteller, Studenten, Politiker und eine neue Generation von Unterneh- mern. In den Bars, Restaurants und Tee- häusern pulsiert großstädtisches Leben.

Die Ausstellung öffnet den Einblick in eine Kunst, deren Linienführung und Farbigkeit bis heute nachwirkt: Eine Kunst, geknüpft aus einem Netz von Legenden und Sex, verwoben mit politischen Anspielungen, häufig am Rande der Legalität; mit Zitaten aus Gedichten, Symbolen und Chiffren.
Eine Kunst, geschaffen für den Augenblick, nicht für die Ewigkeit:
Bilder der vergänglichen Welt.

 

Samstag, 16. Mai 2015, 17 Uhr, Haus Kemnade
Ausstellungseröffnung

Begrüßung
Dr. Ottilie Scholz
Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum
Rita Jobs 
Vorsitzende des Förderverein Haus Kemnade
und Musikinstrumentensammlung Grumbt e.V.

Einführung
Gerhard Friedrich Philipp
Museum des Landkreises Osnabrück
Kurator der Ausstellung

Eintritt frei 
 
 
Sonntag, 8. November 2015, 16.00 Uhr, Haus Kemnade
Vortrag zur Ausstellung durch Gerhard F. Philipp 
anschließend Finissage
 
 
Weitere Führungen durch die Ausstellung
17.10.2015, 16.00 Uhr
01.11.2015, 15.00 Uhr

 

Aktuelle Ausstellungen

24. September 2017 bis 14. Januar 2018
Umbruch im Königreich Stiepel
Von Luther zum Lutherhaus

Eröffnung: 24.09.2017, 11.30 Uhr im Burghof von Haus Kemnade mit den Posaunenchören Stiepel-Dorf und Stiepel-Haar.

Umfangreiches Begleitprogramm

Weiterlesen ...

Veranstaltungen

Begleitprogramm

Sonntag, 12. November 2017, 11.00 Uhr
„kreuz“ - Performance zu Progrom und Verfolgung mit Lyrik (Heide Rieck) - Tanz (Deborah Heupel) und Musik (Christiane Conradt, Cello)
Eintritt: 10 €, erm. 8 €.

 

Das Erbe des Barock

Dienstag, 14. November 2017, 19:30 Uhr, Dorfkirche Stiepel

ILIOS-TRIO

Weiterlesen...

Begleitprogramm

Sonntag, 26. November 2017 11.00 Uhr
"Warum der Herr von Syberg die Religionsedikte in seiner Herrschaft nicht verkünden lassen wollte oder wie Konfessionen im 17. Jahrhundert miteinander auskamen, die sich nicht mochten"

Ein Vortrag von Prof. Dr. Dieter Scheler.
Musik: Martin Junge (Laute)
Eintritt frei.


Sonntag, 3. Dezember 2017, 11.00 Uhr
„Sternenwunder“ - Eine Weihnachtsgeschichte für Kinder mit dem Figurentheater Wilde Hummel.
Eintritt frei.


Sonntag, 10. Dezember 2017, 11.00 Uhr
„Vom Himmel hoch“ Weihnachtslieder aufgefrischt, für alle die mitsingen wollen.
Eintritt: 5 €, erm. 3 €.

Sonntag, 14. Januar 2018  11.00 Uhr
„Und die Frauen, Herr Luther?“  - Eine Lesung mit Hella-Birgit Mascuhs.
Eintritt frei.

Archiv

Hier geht es zu unserem Veranstaltungsarchiv

Foerderverein Haus Kemnade, Powered by Webdesign-Glathe