21. Kemnader Burgserenade

21. Januar 2008, 19:30 Uhr, Rittersaal Haus Kemnade
Friederike Fechner - Christoph Uhland, Duo Violoncello und Kontrabass
Bass erstaunt - Werke für Violoncello und Kontrabass von Jean Baptiste Barriere, Bernhard Romberg, Harald Genzmer, Louis Deforges, Alfred Schnittke, Giaccomo Rossini

Foto


Friederike Fechner, geb. in Hannover, studierte Violoncello an den Musikhochschulen Hannover und Basel bei Prof. K. Storck, Prof. R.Aldulescu und Prof. B.Pergamenschikow und an der Indiana University School of Music in Bloomington/USA. Umfangreiche Kammerorchester-und Kammermusikkonzerte in unterschiedlichsten Besetzungen, Continuospiel und Lehrtätigkeit bis 1992 an der Musikschule Hamburg, seit 2006 an der Musikschule in Bergen auf Rügen.

Christoph Uhland stammt aus Neubrandenburg. Seine Ausbildung erhielt er an der Musikhochschule in Rostock bei Rudi Kock. Seit 1989 ist er als Solo-Kontrabassist am Theater Stralsund und im Philharmonischen Orchester Vorpommern tätig. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet er intensiv mit der Cellistin Friederike Fechner zusammen und gründete im März 2007 mit seinen Kollegen des Orchesters ein Kontrabassquartett. Seit einigen Jahren arbeitet er erfolgreich als Pädagoge und als Mentor im Landesjugendorchester M-V.

Eine Veranstaltung des Förderverein Haus Kemnade und Musikinstrumentensammlung Grumbt e.V. in Kooperation mit dem Kulturbüro, dem Museum und der Musikschule der Stadt Bochum.
Eintritt nur Abendkasse 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Veranstaltungen

Archiv

Hier geht es zu unserem Veranstaltungsarchiv

Foerderverein Haus Kemnade, Powered by Webdesign-Glathe