24. Kemnader Burgserenade

20. Oktober 2008, 19:30 Uhr, Rittersaal Haus Kemnade
Musik des Barock und der Frühklassik auf historischen Instrumenten
Trio Accento 

Das Trio Accento hat sich das Repertoire für Violine,  Bass - und Tasteninstrument auf historischem Instrumentarium zur Aufgabe gemacht. Für die Realisation dieses Anliegens finden sich im Trio Accento ausgewiesene Spezialisten der historischen Aufführungspraxis zusammen. Sie bringen ihre Erfahrungen aus renommierten Ensembles unterschiedlicher Konstellationen im Bereich der ?Alten Musik? ein.

Christof  Boerner,  Violine
erhielt seine künstlerische Ausbildung an den Musikhochschulen Heidelberg - Mannheim und Hannover. Danach war er mehrere Jahre Mitglied im Orchester des Staatstheaters Oldenburg und bei der Deutschen Kammermusikakademie Neuss. Seither ist er freiberuflich tätig. Gleichzeitig erwachte sein Interesse an der historischen Aufführungspraxis. Dies führte ab 1995 zum Studium der Barockvioline u.a. bei Anton Steck und Petra Müllejans, sowie zu Engagements wie ?Concerto Köln?, ?Neue Düsseldorfer Hofmusik?, ?Das Neue Orchester?, im Kammermusikensemble ?LaGioia Köln?.

 Martin Burkhardt, Violoncello
studierte an der Kölner Musikhochschule bei Kurt Herzbruch und Claus Kanngiesser. Seit 1986 beschäftigt er sich intensiv mit der Aufführungspraxis des 18. Jahrhunderts, u.a. durch Kurse bei Christophe Coin und Anner Bylsma. Seit Beendigung seines Studiums ist Martin Burkhardt als freischaffender Cellist tätig. Er ist Gründer des Ensembles ?Consortium Musica Sacra Köln?. Seit 1996 ist er Dozent für Violoncello an der Universität zu Köln.  Im Jahr 2000 erschien seine Gesamteinspielung von J. S. Bachs Cellosuiten.

Tatjana Vorobjova, Cembalo
wurde in Riga geboren und  studierte zunächst Musikwissenschaft und Klavier an der Lettischen Musikakademie, danach Cembalo in Köln bei Ketil Haugsand und bei Hermann Stinders in Brüssel, wo sie das Diplom ?Meester in Muziek? erwarb. Seit Beendigung ihres Studiums lebt sie als freischaffende Cembalistin in Köln und konzertiert im In- und Ausland.

Kürzlich erschien bei "Amati" (Bayer Records) eine CD mit Mozarts frühen Cembalokonzerten KV 107.

Eine Veranstaltung des Förderverein Haus Kemnade und Musikinstrumentensammlung Grumbt e.V., in Kooperation mit dem Kulturbüro und dem Museum der Stadt Bochum.  
Nur Abendkasse: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro

Aktuelle Ausstellungen

24. September 2017 bis 14. Januar 2018
Umbruch im Königreich Stiepel
Von Luther zum Lutherhaus

Eröffnung: 24.09.2017, 11.30 Uhr im Burghof von Haus Kemnade mit den Posaunenchören Stiepel-Dorf und Stiepel-Haar.

Umfangreiches Begleitprogramm

Weiterlesen ...

Veranstaltungen

Begleitprogramm

Sonntag, 12. November 2017, 11.00 Uhr
„kreuz“ - Performance zu Progrom und Verfolgung mit Lyrik (Heide Rieck) - Tanz (Deborah Heupel) und Musik (Christiane Conradt, Cello)
Eintritt: 10 €, erm. 8 €.

 

Das Erbe des Barock

Dienstag, 14. November 2017, 19:30 Uhr, Dorfkirche Stiepel

ILIOS-TRIO

Weiterlesen...

Begleitprogramm

Sonntag, 26. November 2017 11.00 Uhr
"Warum der Herr von Syberg die Religionsedikte in seiner Herrschaft nicht verkünden lassen wollte oder wie Konfessionen im 17. Jahrhundert miteinander auskamen, die sich nicht mochten"

Ein Vortrag von Prof. Dr. Dieter Scheler.
Musik: Martin Junge (Laute)
Eintritt frei.


Sonntag, 3. Dezember 2017, 11.00 Uhr
„Sternenwunder“ - Eine Weihnachtsgeschichte für Kinder mit dem Figurentheater Wilde Hummel.
Eintritt frei.


Sonntag, 10. Dezember 2017, 11.00 Uhr
„Vom Himmel hoch“ Weihnachtslieder aufgefrischt, für alle die mitsingen wollen.
Eintritt: 5 €, erm. 3 €.

Sonntag, 14. Januar 2018  11.00 Uhr
„Und die Frauen, Herr Luther?“  - Eine Lesung mit Hella-Birgit Mascuhs.
Eintritt frei.

Archiv

Hier geht es zu unserem Veranstaltungsarchiv

Foerderverein Haus Kemnade, Powered by Webdesign-Glathe