Lautenmusik

Lautenmusik der Studentenzeit Conrads von der Recke zu Kemnade 
aus dem Stammbuch des Bernhard Schenckinck (1561) 
Haus Kemnade am 23. August 2010 um 19:30 Uhr im Rittersaal

 

 

Lautenduo Martin Junge – Josef Wevers
Einführung: Dr. Gerd Dethlefs

Dieses Konzert in der Reihe der Begleitveranstaltungen zur Ausstellung „Von der Gambe bis zu Grönemeyer“ bietet etwas ganz Ungewöhnliches: Kemnader Musik des 16. Jahrhunderts auf Haus Kemnade.
Möglich geworden ist dies durch die Auswertung eines Stammbuchs des Münsteraner Adeligen Bernhard Schenckinck, das nicht nur die üblichen Widmungen von adeligen Freunden enthält, sondern ausnahmsweise auch eine Sammlung zeitgenössischer Lautenmusik. Erst vor drei Jahren wurden die Melodien vom Lautenisten Martin Junge transkribiert, der sie zusammen mit Josef Wevers auch spielen wird.
Auf Haus Kemnade wird an diesem Abend unter dem Wappenkamin mit dem Wappen Cordts von der Recke die Musik zu hören sein, die sein Kommilitone Bernhard Schenckinck während ihrer gemeinsamen Kölner Studienzeit in den sechziger Jahren des 16. Jahrhunderts gesammelt hat.
Zum ersten Mal wird damit im Rittersaal jene Lautenmusik erklingen, die der Vater des Erbauers des Saals selbst geschätzt hat - Kemnader Musik auf Kemnade.
Dem Konzertteil geht eine Einführung in das Stammbuch durch Dr. Gerd Dethleffs vom Landesmuseum Münster voraus.
Außerdem bietet der „Förderverein Haus Kemnade und Sammlung Grumbt“ um 18.30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung „Von der Gambe bis zu Grönemeyer“, die besonders auf das Thema „Musik auf Adelshäusern“ eingehen wird.

Aktuelle Ausstellungen

5. März bis 23. April 2017

Peter Beckmann
Der Tod tanzt auf dem Lande
Haus Kemnade, An der Kemnade 10, 45527 Hattingen

Details ...

Veranstaltungen

Archiv

Hier geht es zu unserem Veranstaltungsarchiv

Foerderverein Haus Kemnade, Powered by Webdesign-Glathe