Afrikanische Spirituals

18.12.2006, 20:00 Uhr, Haus Kemnade
Afrikanische Spirituals mit "Children of Light"

 

Childrens Of Light, Bochum

Angefangen hat alles im Jahr 1997, als sich unter der Leitung von Angelika Henrichs ein Kreis von ca. 10 Männern und Frauen zusammenfand. Mit der Idee wuchs auch allmählich die Größe der Gemeinschaft: inzwischen besteht unser 4-stimmiger Chor aus rund 50 aktiven Sängerinnen und Sängern im Alterzwischen 20 und 60 Jahren.

Die meisten Songs unseres Repertoires kommen aus dem amerikanischen Raum, doch außer zu den englisch gesungenen Gospels haben wir einen besonderen Zugang zu afrikanischen Liedern, die aufgrund ihrer Andersartigkeit besonders mitreißend wirken. Gerade bei diesen Liedern kommt die Lebensfreude, die Hoffnung und die tiefe Verwurzelung im christlichen Glauben besonders zum Ausdruck. So manche(r) von uns hat sich bei den Proben an den Texten schon die Zunge verrenkt, aber - so erstaunlich das klingen mag - wir schaffen es immer wieder, uns letztendlich doch noch auf eine einzige Version zu einigen.

Die einzelnen Solistinnen und Solisten mit verschieden ausgeprägten Stimmcharakteren setzen bei einem Teil der Gospels aus unserem Repertoire besondere musikalische Akzente.

Neben der Musik, die uns allen sehr wichtig ist, verbinden uns viele gute Freundschaften und die Freude an gemeinsamen Aktivitäten. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei sicherlich unser alljährliches Chorwochenende im Sauerland - ein Gospelworkshop, bei dem jedoch nicht nur ausgiebig und intensiv geprobt wird.

Unser Weihnachtskonzert am zweiten Advent im Lutherhaus ist inzwischen schon ebenso Tradition wie die Mitwirkung an so manchem "besonderen" Gottesdienst in den Stiepeler Gemeinden. Daneben versuchen wir jedoch auch einmal jährlich ein Konzert "außerhalb" zu geben, denn das heißt jedes Mal: neue Kontakte zu knüpfen und Horizonte zu erweitern. An einem ganz besonderen Erlebnis dieser Art haben einige von uns in den Herbstferien der Jahre 2002 und 2003 teilnehmen können - unsere Konzertwoche in Österreich ! Inwieweit diese Auslandsreisen einen regelmäßigen Platz in unserer Projektarbeit bekommen, ist noch nicht absehbar.

Wenn ein Teil der Freude, die wir beim Singen empfinden, überspringt und das Publikum nicht mehr auf den Sitzen zu halten ist, sondern mitswingt, -singt und -klatscht, dann erfüllt sich einer unserer Wünsche: die Begeisterung für Gospels weiterzugeben und mit Leben zu füllen!

Aktuelle Ausstellungen

5. März bis 23. April 2017

Peter Beckmann
Der Tod tanzt auf dem Lande
Haus Kemnade, An der Kemnade 10, 45527 Hattingen

Details ...

Veranstaltungen

Archiv

Hier geht es zu unserem Veranstaltungsarchiv

Foerderverein Haus Kemnade, Powered by Webdesign-Glathe